Rechteckiger Raum als Flachlager mit einer Entnahme durch 3 Saugsonden

Ein Pelletlager mit flachem Boden ist schnell und einfach selber gebaut.

Einzige Voraussetzung:
Sie brauchen einen trockenen Raum ohne Einbauten.
Und so geht es:

Damit das Ganze funktioniert montiert der geschickte Selbstbauer die 3 Saugsonden direkt am Boden. Anschließend verbindet er die Saugsonden jeweils mit einem Hinschlauch und einem Rückschlauch. Diese Schläuche führt er dann nach außen und schließt sie an eine Umschalteinheit an. So eine Umschalteinheit wirkt als Verteiler um immer da Pellets zu entnehmen wo noch ein Vorrat liegt. Zum Schluss verlegt der Heimwerker 2 Schläuche zum Tagesbehälter.

Der Bereich unter dem Schrägboden fällt als Lagerfläche komplett weg

Ein geschickter Bauherr kann ein Schräglager natürlich selber bauen. Am einfachsten ist es aber wenn ein Heizungsbauer oder Zimmermann das übernimmt … allerdings verursacht das Kosten. 

Was ist der Unterschied zwischen einem Flachlager und einem Schräglager?

Flachlager

Mehr geht nicht! In einem Flachlager passt einfach von oben bis unten und in jede Ecke Pelletmaterial. 

Wenige und unkomplizierte Teile einbauen, bedeutet einen einfachen und schnellen aufbau 

Sie müssen keine Schrägböden mit dem dazugehörigen Montagematerial kaufen und installieren: Das spart Zeit und Geld! Und Sie können diese Lagerlösung gut selber bauen. So entstehen auch keine Kosten für einen Fachmann der das Lager für Sie planen und bauen muss.

Pellets quellen bei Berührung mit Wasser auf und sind dann unbrauchbar. 

In den Ecken bleiben Restmengen. Auch bei zu geringer Zahl von Saugsonden bilden sich Häufchen im Pelletlager. Wenn diese Restmengen nicht regelmäßig entnommen werden, zerfallen die Pellets im Laufe der Zeit und der verbleibende Holzstaub verstopft irgendwann die Förderleitungen

Schräglager

Die Pellets rutschen durch die Schrägen automatisch zur Pelletentnahme. 

Mit einer Trogschnecke gibt es praktisch keine Restmengen. Und die Trogschnecke fördert direkt bis zum Kessel bzw. übergibt auf ein Saugsystem.

Der Bereich unter dem Schrägboden fällt als Lagerfläche komplett weg

Ein geschickter Bauherr kann ein Schräglager natürlich selber bauen. Am einfachsten ist es aber wenn ein Heizungsbauer oder Zimmermann das übernimmt … allerdings verursacht das Kosten. 

So könnte Ihr Flachlager mit 3 Saugsonden aussehen:

Pelletlager mit Entnahmesytem Saugsonde