Förderrichtlinien 2020

Seit 1. Januar 2020 gelten neue, deutlich attraktivere Förderkonditionen im BAFA-Teil des Marktanreizprogramms (MAP).

Neben den erhöhten Zuschüssen gibt es eine weitere Neuerung: ab sofort umfasst die Investitionssumme alle mit dem Heizungstausch verbundenen Maßnahmen und Gerätschaften wie Pufferspeicher, Lager- und Transportssysteme.

Das bedeutet, dass Sie beim Kauf eines Pelletsilos auch die Förderung in Anspruch nehmen können.

Mehr Informationen hierzu finden Sie bei der BAFA

ECO-Silo von silos24
Ab 01.01.2020 können Sie für Ihr Pelletsilo auch die Förderungen beantragen.

Förderung von Pelletheizungen

Neue Förderrichtlinien 2020 - in aller Kürze

Förderung für Pelletheizungen erhöht

Wer ab 01.01.2020 eine Pelletsheizung kauft, kann sich diese mit bis zu 45 Prozent durch das Marktanreizprogramm fördert lassen. Darauf weist das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) hin.

Definition Investitionssumme

Die Summe umfasst alle mit dem Heizungstausch verbundenen Maßnahmen und Gerätschaften wie Pufferspeicher, Lager- und Transportsysteme. Alle Pelletlager-Artikel wie z.B. Pelletsilos, Befüll- und Entnahmeeinheiten, Bunkerzubehör und vieles mehr zählen hier auch dazu.

prozentualer Zuschuss

Aus der bisherigen Förderung der Heizungen (zuletzt 80 Euro je kW Leistung) wird künftig ein prozentualer Zuschuss, der für Pellet- und Holzfeuerungen (mind. 5 kW Nennwärmeleistung) pauschal 35 % der Investitionssumme beträgt.

Austausch einer Ölheizung

bis zu 45% Zuschuss der Investitionssumme bekommt man, wenn man eine alte, nach der Energieeinsparverordnung nicht austauschpflichtige Ölheizung ersetzt.

Förderfibel vom DEPI (Deutsches Pelletinstitut)

Das Deutsche Pelletinstitut DEPI bietet Ihnen mit der vorliegenden Förderfibel einen „brandaktuellen“ Überblick über direkte Zuschüsse oder Darlehen, die Ihnen zustehen, wenn Sie sich beim Heizungstausch für einen Pelletkessel entscheiden! Wir erläutern Ihnen das neue Online-Antragsverfahren für die bundesweite Förderung, bei dem der Antrag vor der Auftragsvergabe gestellt werden muss (s. S. 8).

Die Förderfibel des DEPI mit einen übersichtlichen Leitfaden durch den Förderdschungel der Erneuerbaren Wärme finden Sie hier.

Mehr Karma. Mehr Cash. Flyer 2020 vom DEPI (Deutsches Pelletinstitut)

Wer beim Heizen auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit mit moderner Holzenergie setzen will, wird vom Staat seit 1. Januar noch tatkräftiger unterstützt: Mit der neuen Austauschprämie erhalten Besitzer von Ölheizungen bis zu 45 Prozent Zuschuss für eine neue Pelletheizung, alle anderen profitieren beim Heizen mit Pellets von einem Zuschuss in Höhe von 35 Prozent! Für Einfamilienhausbesitzer bedeutet das bis zu 22.500 € MAP-Förderung für eine klimafreundliche Heizung.

Details erklärt das DEPI in seinem neuen Infoflyer „Mehr Karma. Mehr Cash.“.

Einen tollen Überblick per Video gibt es bei heizung.de - schauen Sie selbst:

SHK informiert in diesem Video über die neuen Förderungermöglichkeiten:

Fördermittelrechner:

Quelle: www.power-pellets.de