Was macht ein Pelletsauger?

Der Pellet-Sauger saugt bei Anforderung über einen bis zu 20 Meter langen Saugschlauch die Pellets aus dem Gewebesilo oder Lagerraum.
Dabei können sogar Höhenunterschiede von bis zu 6 Meter überwunden werden. Die intelligente Mikroprozessorsteuerung überwacht und regelt den Füllvorgang. 
Für die Förderzeiten können Zeitfenster ausgewählt werden. Der Einsatz eines Vacupellets bietet sich dann an, wenn der Transport der Pellets vom Pelletlager zum Pelletkessel über eine längere Distanz geht. Dadurch sind Sie in der Wahl des Lagerstandorts wesentlich flexibler. Außerdem wird er für das ansteuern von Spiralen und Maulwurfentnahmesystemen benötigt.

Die 2 Pelletsauger Typ Vacupellet im Vergleich

Pelletsauger VACUPELLET von A.B.S. für Saugsonden-Entnahme

Pelletsauger VACUPELLET von A.B.S. für Spirale/Maulwurf

Der Vacupellet mit Saugsonden als Entnahme im Pelletlager kann bei Eigenbau oder Fertiglager eingesetzt sein. Bei einem Pelletsilo (Fertiglager) kann die Entnahme durch z. B. einen Absaugtopf mit integrierter Saugsonde erfolgen. Pelletlager im Eigenbau wie Schrägböden oder Fertiglager brauchen eine oder mehrere Saugsonden, die am Boden oder der Schrägwand zu montieren sind.

Der Pelletsauger Vacupellet für Spirale / Maulwurf hat diese Entnahmesysteme, die sowohl im Fertiglager wie z.B. einem Pelletsilo, als auch im  Pelletlager im Eigenbau,  zum Einsatz kommen. 

Pelletsauger für Saugsonden-Entnahme

Dieser hier ist günstiger da er keinen Kabelanschluss zum Steuern einer Förderspirale oder eines Maulwurfes besitzt. Er ist also nur in der Lage mit Saugsonden oder einem Absaugtopf zu arbeiten.

Warum also der Preisunterschied ?

Pelletsauger für Spirale oder Maulwurf-Entnahme

Hier liegt ein zusätzlicher Kabelanschluss für eine Förderspirale oder ein Maulwurfentnahmesystem vor damit diese vom Vacupellet angesteuert werden können. Beachten Sie das dieser Vacupellet nur genutzt werden sollte, wenn Sie eines dieser Systeme besitzen.