Pellets als zukunftssichere Alternative

Regionale Herkunft

Holz wird in Deutschland massenweise nachhaltig erwirtschaftet, was eine regionale Herkunft der Pellets versichert. Doch wer denkt, dass durch deren Gebrauch Waldrodung zum Trend wird, liegt falsch, denn die Holzpellets werden aus Sägenebenprodukten hergestellt. Sie tragen also praktisch nicht zum Holzverbrauch bei.


Made in Germany

Die kleinen Presslinge werden größtenteils in Deutschland hergestellt, denn wir haben ein großes Holzaufkommen und eine hohe Sägewerksdichte und damit eine breite Rohstoffbasis zur Herstellung von Pellets. Von den im Durchschnitt 7 Millionen Tonnen Sägenebenprodukten werden 2 Millionen zur Produktion der Holzpellets genutzt. Dies ist vollkommen verträglich für die deutschen Wälder, denn der Holzverbrauch in Deutschland liegt weit unter dem Zuwachs. Der nachhaltige Umgang der Forstwirtschaft mit dem deutschen Wald bietet die Grundlage für einen weiteren Ausbau von stofflicher und energetischer Holznutzung.

Umweltverträglich Wohnen

Wer von Grund auf klimafreundlich leben möchte, sollte nicht auf eine Pelletheizung verzichten. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Ölheizung spart diese nämlich jedes Jahr rund 4 Tonnen CO₂ ein und trägt somit weiter zur Umweltverträglichkeit ihres Hauses bei. Der Grund dafür ist das Holzpellets CO₂-neutral verbennen. Sie setzen also nur so viel CO₂ frei wie das Holz im Laufe seines Lebens aufgenommen hat. Desweiteren entstehen bei der Herstellung der Pellets nur 23,5 Gramm CO₂ pro Kilowattstunde während bei Heizöl und Erdgas mehr als das Zehnfache zustande kommt.

 

Einfach günstiger

Im Gegensatz zu den instabilen Öl- und Gaspreisen ist der Preis für Holzpellets sehr stabil und vergleichsweise ungefähr 30% günstiger. Auch die Förderung durch das Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien trägt erheblich zur Kostenersparnis bei, was selbst eine Umrüstung auf eine Pelletheizung lukrativ macht.

Seit Januar 2020 gelten neue, attraktivere Förderrichtlinien unter dem Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien welches den Heizungsaustausch und den Neubau von modernen Holzfeuerungen fördert.

Auch in Zukunft werden Holzpellets einen zuverlässig niedriegen Preis aufweisen da sie zu 100% aus erneuerbaren Rohstoffen bestehen. 

Komfortabler als man denkt

Auf den ersten Blick scheint eine Pelletheizung vielleicht etwas umständlich, leichter könnte es jedoch kaum sein. Die gesamte Anlage kabb vollautomatisch funktionieren. Die Pellets werden per Tankwagen angeliefert und vom Lager direkt in den Heizkessel befördert. Selbst die Aschemenge, die entsteht, ist überschaubar und der Aschekasten muss im Schnitt nur zweimal jährlich geleert werden.

Quelle: Deutsches Pelletinstitut https://depi.de/de

Weitere Informationen finden sie bei der BAFA

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.