Die verschiedenen Siloformen bei der Pelletlagerung

Flachbodensilo

Quadratisches Flachbodensilo

Bildquelle: Schellinger KG

Flachbodensilos sind in ihrer Form quadratisch oder rechteckig. Damit nutzen sie den vorhandenen Raum besser aus als konische Siloformen. 

VORTEIL:

In ein Flachbodensilo können die größten Mengen an Pellets gelagert werden, da der vorhandene Raum komplett genutzt wird.

NACHTEIL: 

Es bleiben immer Restmengen im Pelletlager und die müssen regelmäßig manuell entfernt werden 

KONUSSILO

Konussilo Supersilo

Bildquelle: Supersilo Spanien

Das Konussilos sieht wie eine auf den Kopf gestellte Pyramide aus.  Der Konus selbst kann aus Gewebe, Kunststoff oder Metall bestehen. Am untersten Punkt des Silos erfolgt die Entnahme der Pellets und heißt deswegen “Punktentnahme”.

VORTEIL:

Ein Gewebesilo mit konischem Auslauf gewährleistet Ihnen eine sichere und vollständige Pelletsaustragung.

NACHTEIL: 

Die konische Form führt zu einer verminderten Fassung im Bereich der Seitenwände 

Federsilo

Federsilo

Bildquelle: A.B.S. 

Federsilos bestehen meist auch aus Gewebe und bewegen sich über das Gewicht des eingefüllten Pelletmaterial nach oben und nach unten.  Diesen Hebemechanismus erzeugen seitlich angebrachte Federn, die sich beim Befüllen des Gewebesilo dehnen und sich so der untere Bereich absenkt.  Mit schwindender Menge hebt sich der Siloboden an und formt einen Konus.

 

VORTEIL:

Durch das Anheben bei sinkender Füllung wird das automatische Nachrutschen der Pellets unterstützt.

NACHTEIL: 

In der Regel sind es nur kleine Bewegungen die keinen elementaren Vorteil bringen 

Trogsilo

Trogsilo mit Metallboden

Bildquelle: A.B.S.

Für schmale Räumen eignen sich volumenoptimierte Gewebesilos. Die sogenannten Trogsilos lassen sich meist bis unter die Decke mit Pellets befüllen.

VORTEIL:

Besonders geeignet für schmale niedrige Räume (z. B. in Altbauten, Gewölbekeller)

NACHTEIL: 

Der vertikale Seitenwändeverlauf „verschenkt“ Lagerplatz und daher ist dieses Silo nur bei ausreichendem Platzangebot ratsam.

Unterirdisches Rundsilo als Außenlager

Geosilo als Erdlager
Erdtank als Pelletlager

Erdtanks sind robuste Erdlager die von oben entnommen werden. Sie können aus Kunststoff, Beton oder Stahlbeton bestehen. In der Regel sind sie rund, esgibt aber auch konische und eckige Formen. 

VORTEIL:

Erdtanks sparen Kellerraum und weil sie außerhalb des Gebäudes installiert sind, entsteht keine Geräusch- und Staubentwicklung im Haus

NACHTEIL: 

Bei schwankender Luftfeuchtigkeit kann Kondenswasser entstehen und das belastet die Qualität und die Förderung der Pellets. Schwere Zugänglichkeit bei Wartung oder Reinigung. 

Oberirdisches Rundsilo als Außenlager

Pelletsilo als Außensilo

Feststoffsilos im Außenbereich fassen sind für Betriebe mit ausreichendem Platz eine Möglichkeit große Mengen zu lagern. Sie Können aus Glasfaserkunststoff (GWK), Stahl oder Edelstahl hergestellt sein.

VORTEIL:

Oberirdische Feststoffsilos sparen Kellerraum und fassen große Volumina.

NACHTEIL: 

Aufwändige und teure Fundamente nötig. Gefahr durch Kondenswasser im Silos durch temperaturunterschiede zwischen Innen und Außen. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.