Silobefüllung am Beispiel eines Flachbodensilos vom Lagerhersteller A.B.S.

„Wir von A.B.S. bauen Ihnen die passende Silolösung für Ihren Lagerraum. Dabei kombinieren wir die gegebene Raumsituation mit den Anforderungen von Kessel und Entnahme.“

Fragen und Antworten zur Befüllung eines Gewebetanks

Die nachfolgende Angaben sind Richtwerte und abhängig von Ihrem Saugsystem bzw. der Saugturbinen-Leistung. Voraussetzung für die maximalen Werte ist eine stabile Spannungsversorgung (mind. 220 V unter Belastung)

  • max. 25 m Länge von der entferntesten Sonde zum Pelletkessel bei max. 1,75 m gesamten Höhenunterschied
  • max. 15 m Länge von der entferntesten Sonde zum Pelletkessel bei max. 2,75 m gesamten Höhenunterschied
  • max. 10 m Länge von der entferntesten Sonde zum Pelletkessel bei max. 4,50 m gesamten Höhenunterschied

Der Deckel eines Gewebesilos dient als Schutz vor dem Eindringen von Schmutz von oben und gleichzeitig als Filterdeckel. Das heißt, er lässt die Förderluft entweichen, behält aber den Feinanteil im Inneren des Silos.

Da die Befüllung mit großem Druck erfolgt und die Pellets mit hoher Geschwindigkeit durch den Förderschlauch transportiert werden, gibt es auch entsprechende Geräusche. Bitte beachten Sie deshalb wann das Pelletsilo befüllt wird. 

Der Befüllvorgang dauert ca. 20 – 30 Minuten

Nein, der Tankwagenfahrer übernimmt den Befüllvorgang komplett selbst und überwacht auch den Fülldruck und die Füllmenge

Eine Reinigung wird nach 2 -3 Befüllungen empfohlen. Durch die Entfernung von Feinanteilen im Pelletsilo arbeitet Ihre Pelletheizung danach wieder hoch effizient und energiearm. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.